E-Mail an Wachtmann Computer-Service
 Home  Produkte  Download  Service  In Planung  Über uns
    Support     Häufige Fragen     Schulung

Fragen zu RW-Lohn

Bei der Abrechnung werden falsche Lohnsteuerwerte berechnet?
Antwort: Die Ursache könnte darin liegen, dass je nach Erscheinungsjahr nur die dafür verfügbaren Lohnsteuertabellen enthalten sind. In der aktuellen Version sind auch immer die aktuellen Tabellen enthalten. Infos und Bestellmöglichkeit finden Sie hier: Updatebestellung

Ist die elektronische Lohnsteuerbescheinigung enthalten?
Antwort: Die elektronische Lohnsteuerbescheinigung wird jährlich aktualisiert. Auch hierfür gilt, dass in der aktuellen Version auch immer die aktuellen Lohnsteuerbescheinigungen enthalten sind. Infos und Bestellmöglichkeit finden Sie hier: Updatebestellung

Die Abrechnungen für die neuen Minijobs erscheinen nicht im Beitragsnachweis für die Bundesknappschaft?
Antwort: Beim Erstellen der Abrechnung wird wahrscheinlich nicht die korrekte Lohnart eingesetzt worden sein, so dass die Werte nicht in die korrekten Spalten des Lohnkontos fliessen. Zur Lösung müssen Sie eine Lohnart erstellen mit folgenden Angaben: Lohnsteuerbehandlung: Minijob Pauschsteuer, SV-Pflichtig: aus u. Sonderbehandlung: keine. In der Personalmaske sind zusätzlich die Angaben auf der Seite `Minijob´ einzustellen. Dann sind die Abrechnungen neu zu erstellen, wobei die neue Lohnart zu verwenden ist.

Die beim Personal hinterlegten Festbezüge werden bei einer Abrechnung nicht automatisch eingesetzt?
Antwort: Beim Erstellen einer Abrechnung werden die hinterlegten Festbezüge dann eingesetzt, wenn über die Zeitraum-Eingrenzung der Festbezug ermittelt werden konnte. Dazu zählen auch die dort hinterlegten Monatsangaben, die sich per Optionsschalter für jeden einzelnen Monat ein- oder ausschalten lassen. Beide Angaben sind in dem Fall zu prüfen und eventuell zu korrigieren, anschließend ist die Abrechnung zu löschen und neu zu erstellen.

Wie wird bei der Lohnsteueranmeldung die Anzahl der Mitarbeiter ermittelt?
Antwort: Die Meldung zählt bei einer monatlichen Anmeldung die Anzahl der vorhandenen Abrechnungen für den Anmeldungsmonat. Bei einer Quartals- oder Jahresmeldung werden dagegen die aktiven Mitarbeiter gezählt, da die Anzahl in den einzelnen Monaten durchaus unterschiedlich sein kann.

Wie wird bei der Abrechnung die Anzahl der Urlaubstage verarbeitet?
Antwort: Die Abrechnung kann eine Lohnzeile mit einer Lohnart enthalten, die als Sonderbehandlung Urlaubstage enthält. Die auf diese Art abgerechneten Urlaubstage werden in die Abrechnung eingesetzt und bei der Verbuchung bei den Personaldaten abgezogen. Außerdem erscheinen diese Urlaubstage auf der Abrechnung als genommener Urlaub. Falls die Personaldaten direkt über die Personalmaske geändert werden, erscheinen diese Änderungen auf der Abrechnung nur in der Restsumme des verfügbaren Urlaubs, nicht aber in der Spalte der genommenen Urlaubstage. Ab der Version 2.0, Release 5 (April-Änderung) ist eine Erweiterung erfolgt, die eine direkte Eingabe der Urlaubstage in der Abrechnungsmaske zuläßt. Damit muß nicht mehr unbedingt eine Lohnart zur Uraubsverarbeitung eingesetzt werden. Beim Einsatz einer Lohnart für die Urlaubstage ist zu beachten, daß die Lohnartart-Formel (Seite 2 der Lohnartmaske) mit einer 0 (null) zu belegen ist, falls nicht zusätzlich ein Betrag mit der Lohnart errechnet werden soll.

Die Umlagen werden nicht korrekt berechnet?
Antwort: Für die Verarbeitung von Umlagen sind mehrere Einstellungen relevant. In der Personal-Maske finden Sie auf der Seite KV eine Umlagen-Krankenkasse, die Sie für jeden Mitarbeiter einstellen können. An diese Krankenkasse werden Umlagen agbeführt. Außerdem finden Sie auf der Seite SV die Eigenschaften Umlage1 und Umlage2, die Sie einstellen müssen. Diese Angaben sollten Sie für die abgerechneten Mitarbeiter überprüfen. Zu beachten ist jedoch, daß solche Stammdaten-Änderungen nicht automatisch auf bestehende Abrechnungen zurückwirken. Vorhandene Abrechnungen sind daher einmal zu löschen und neu zu erstellen.

[Home] [Produkte] [Download] [Service] [In Planung] [Über uns]

(C) 1999-2018 Wachtmann Computer-Service  Stand: 19.09.2018